Unser Zickengeschwader stellt sich vor ...

Das älteste, wir nennen Sie die dicke Emma
Die dicke Emma
Sie war eine der ersten und ist daher unser ältester Wonneproppen im Stall. Nachdem zuerst unser Max und dann auch noch unsere Lizzy in kürzester Zeit hintereinander verstorben waren, mussten sozusagen neue Spielgefährten her. Dazu entschlossen wir uns die folgenden Meerschweinchen aus dem Tierheim zu holen. Dass dies keine allzu glückliche Entscheidung war, werdet Ihr hier erfahren ...
Trixi und Emma relaxen in der Rolle
Goldy, unsere tapfere Heldin, die alles überlebt !
Goldy , die Tapfere
Sie ist eines der Glücklichen die wir aus dem Tierheim geholt hatten. Mit gut 800g war Sie eigentlich ganz OK. Dass Sie am Hals ein Geschwühr hatte, welches von einer Zahnwurzelentzündung herrührte, wussten wir natürlich noch nicht. Und als dann diese schlimme Zeit nach der OP mit etlichen Tierarztbesuchen vorbei war, brach sich unser Kleines auch noch den Knöchel. Da musste es schon wieder knapp 8 Wochen herumliegen und konnte den anderen nur zuschaun. Nachdem dass alles vorüber war, verlor es zu allem Unglück auch noch di kompletten Oberzähne. Naja , aber jetzt ist wieder alles gut :)
Molly, alias : Weißfuß !
Molli , Alias : Weißfuß
Auch dieses Meerschweinchen kam aus dem Tierheim zu uns. Als Einzigstes im Bunde ohne grösseren Schäden, ausser ein paar Grasmilben. Wir schätzen es als zweitältestes neben Emma. Es war von anfang an sehr zutraulich und genauso zahm wie die anderen.
Trixi, alias : Schiefstand !
Trixi , Alias : Schiefstand
Das 3. Meerscheinchen im Bunde, dass aus dem Tierheim befreit wurde. Und auch dieses war von einer schweren Krankheit geplagt. Eine Mittelohrentzündung verursachte einen leichten Schiefstand wodurch es am Anfang leicht gehandicapt war gerade zu laufen. Aber auch dass hat sich mittlerweile gemacht und es lässt sich auch in jeder Situation den Hals und den Kopf kraulen und ist auch so ganz verschmust.
Trixi im Freigehege am Haselnußstrauch
Lucy, die kleinste Zicke ...
Lucy , die kleinste Zicke
Zusammen mit Gizmo haben wir Sie aus dem Zoohandel gekauft. Auf dem Bild gerade mal 4 Wochen alt hat es sich schon wunderbar mit den anderen Weibern eingelebt und führt sich auch dementsprechend auf.
Und hier der Herr im Stall ... Gizmo
Gizmo , der Herr im Stall
Er ist das einzigste Böckchen unter unseren Zicken und meint er müsste in seinen jungen Jahren (3 Monate alt auf dem Foto) den Weibern imponieren. Erst früh kastriert lässt er seiner Männlichkeit immer noch freihen Lauf und zeigt den Weibern wo es lang geht. Aber er musste auch schon schwer zurückstecken und wir wissen noch nicht so ganz wie sich das weiterentwickelt.

Mehr erfahrt Ihr hier, die Geschichte
geht weiter ...